Thomas von Kummant


Seiten:  1  1 bis 2 (von 2)
Thomas von Kummant (geboren 1972 in München) ist freier Illustrator. Er besuchte die Deutsche Meisterschule für Mode in München und ist seit 1999 Mitglied der Ateliergemeinschaft „Die Artillerie“. Thomas von Kummant fertigt Illustrationen für Verlage, Zeitschriften und Trickfilmproduktionen an. Im Auftrag des Goethe-Instituts zeichnete Kummant gemeinsam mit Benjamin von Eckartsberg das Comic-Album „Goethe 2 – Zum Schauen bestellt“, welches im Egmont Ehapa Verlag erschien. 2004 wurde die von Thomas von Kummant gezeichnete Graphic Novel „Die Chronik der Unsterblichen – Am Abgrund“ veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um die Comic-Adaption der ersten Hälfte des ersten Bandes einer Fantasyreihe, die von Wolfgang Hohlbein, einem der erfolgreichsten deutschen Schriftsteller, verfasst wird und die als düsteres Kriegerepos im Mittelalter spielt. Die Zeichentechnik für diesen Comic hat von Kummant im Wesentlichen dem Trickfilm entliehen. Die Hintergründe sind mit Acrylfarbe gemalt, die Figuren als Federzeichnungen mit Tusche gezeichnet und anschließend digital koloriert. 2005 wurde „Die Chronik der Unsterblichen – Am Abgrund“ auf der Frankfurter Buchmesse mit dem Sondermann-Preis für den besten deutschen Comic ausgezeichnet. Auch im Ausland, vor allem in Frankreich, feiert der Zeichner mit seiner „Chronik der Unsterblichen“ sehr große Erfolge. Ein Fortsetzungsband ist bereits in Planung. Thomas von Kummant lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in München.
KÜNSTLER
SCHNELLSUCHE
   
NEWSLETTER ABONNIEREN
E-Mail:  
AKTUELLES
Neue Ausstellung ab dem 17. Oktober: Michel Kichka: Zweite Generation
Liebe Kunstfreunde,

am 17. Oktober startet unsere Herbstausstellung mit Zeichnungen und Originalseiten aus Michel Kichkas preisgekrönter Graphic Novel "Zweite Generation". Wir laden Sie ganz herzlich zur Vernissage im Rahmen der 5. Jüdischen Kulturtage am 17. Oktober um 16.00 Uhr ein.

17. Oktober bis 05. Dezember 2015
Michel Kichka
Zweite Generation
Die Graphic Novel gegen das Vergessen
Verkaufsausstellung mit über siebzig Originalzeichnungen und Skizzen des preisgekrönten Buches sowie ausgewählten politischen Karikaturen des Künstlers.

Ausstellungseröffnung:
Samstag, 17. Oktober, 16.00 Uhr
im Rahmen der 5. JĂĽdischen Kulturtage

Einführung: Jürgen Kaumkötter, Kurator Zentrums für Verfolgte Künste, Solingen

Der KĂĽnstler ist anwesend

An diesem Tag ist die Galerie ab 15:30 geöffnet


Während der Ausstellung finden auch regelmäßig kostenlose Veranstaltungen statt:

FĂĽhrung:
Freitag, 30. Oktober 17.00 Uhr

Lange Nacht der BĂĽcher:
Samstag, 14. November 20.00 Uhr

Finissage:
Samstag, 05. Dezember 14.00 Uhr
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei!

Wir freuen uns auf ihren Besuch
Finissage Martina Geist am 3. Oktober 2015 ab 14 Uhr
Liebe Kunstfreunde und –freundinnen,

eine weit beachtete und erfolgreiche Ausstellung neigt sich dem Ende zu: Die attraktiv bestückte Präsentation aktueller Arbeiten der Stuttgarter Künstlerin Martina Geist biegt nach nunmehr über zwei Monaten unwiderruflich auf die Zielgerade ein…
Die überzeugende Qualität der gezeigten Ölarbeiten auf Holz sowie der Holzschnitte auf Papier, allesamt Arbeiten mit Unikatcharakter, ihre angemessene Präsentation in unseren Räumlichkeiten und die vielen guten Gespräche haben im Ergebnis dazu geführt, dass den Galeristen nicht nur eine erfreuliche Besucher- und Medienresonanz erfreut, sondern auch, dass bis jetzt bereits einige Arbeiten in die Hände von zufriedenen Kunstfreunden übergeben werden konnten oder zum bevorstehenden Ende der Ausstellung übergeben werden.
Nun ist für alle Afficionados zeitgenössischer Kunst die Zeit gekommen, vor der Ziellinie des Projekt noch einmal zu prüfen, welche mögliche Erwerbungen noch entschieden werden können. Die Ausstellung schließt am Samstag, dem 3. Oktober 2015.
Wir laden Sie sehr herzlich ein, mit uns an diesem Tag ab 14.00 Uhr diesen schönen Kunstevent gemeinsam mit Martina Geist bei einem Schluck international preisgekrönten Überlinger Weins ausklingen zu lassen. Die Künstlerin steht Ihnen für einen Meinungsaustausch und für Rückfragen zu ihrer Kunst zur Verfügung. Sie freut sich gemeinsam mit den Galeristen auf einen anregenden Nachmittag mit Ihnen.

Das Galerieteam von walz kunsthandel
weiterlesen...