Felix Droese

Felix Droese: Gerechtigkeit Felix Droese: Gerechtigkeit 1.300,00 ÔéČ

Seiten:  1  1 bis 1 (von 1)
Felix Droese wurde 1950 in Singen/Hohentwiel geboren. Als Sohn eines altkatholischen Pfarrers lebt Felix Droese seine Kindheit ├╝ber auf der Nordseeinsel Nordstrand bei Husum. 1966 zieht die Familie nach Essen, wo Felix Droese 1969 die Schulzeit ohne Abitur beendet und als Landvermessungsgehilfe arbeitet. Er verweigert den Wehrdienst.

Von 1970 bis 1976 studiert er an der Kunstakademie D├╝sseldorf in der Klasse Peter Br├╝ning und arbeitet auch in der Klasse von Joseph Beuys.

Bei einer Vietnam-Demonstration in K├Âln 1972 wird Felix Droese verhaftet und wegen schweren Landfriedensbruchs zu drei Jahren Haft zur Bew├Ąhrung verurteilt. In Konsequenz seines politischen Engagements wendet er sich der Agitations-Kunst zu, erste Papierschnitte entstehen. 1977 wendet er sich wieder dem Zeichnen und Aquarellieren zu. 1982 wird ihm der F├Ârderpreis f├╝r junge K├╝nstler des Landes NRW verliehen. Im selben Jahr nimmt er an der documenta 7 in Kassel teil. Die Papierschnitt-InstallationIch habe Anne Frank umgebracht erregt gro├če Aufmerksamkeit.

1986 ├╝bernimmt er eine Professur an der St├Ądelschule in Frankfurt am Main, die er nach einem Wintersemester selbst wieder k├╝ndigt.

1988 beteiligt sich Droese an der Berliner West-Ost-├ťberfahrt mit demOmnibus f├╝r Direkte Demokratie in Deutschland. Vertreter der Bundesrepublik auf der 43. Biennale in Venedig: Deutscher PavillonHaus der Waffenlosigkeit. 1989 erste Ausstellung in den USA im Massachusetts Institute of Technology, Cambridge/Boston: Edition anl├Ąsslich des Massakers auf dem Platz des himmlischen Friedens in Peking: hemelse vrede 3.6.1989.

Seit 1990 lebt und arbeitet er mit seiner Frau der K├╝nstlerin Irmel Droese in Mettmann bei D├╝sseldorf.

1993 Aktionstag gegen Rassismus des Kunstgeschichtlichen Instituts der Ruhr-Universit├Ąt Bochum. Aktion mit einem Panzer: der leere Wunsch, Wuppertal 1993-2003, WDR 3-Fernsehen. Billboard-Edition: The Construcktion of Latrines for Ecuador in der Fifth Avenue New York. Editionder Krieg ist zur├╝ck unter Beteiligung von 14 verschiedenen K├╝nstlern.

1996 erh├Ąlt er den Art multiple-Preis, D├╝sseldorf. Droese erreicht mit seinen Multiples (z. B. 5 DM "Daf├╝r gab ich meine Unschuld") eine gro├če Bekanntheit.

2003 nimmt er an der Aldi-Kunstaktion teil, bei der der Discounter signierte Drucke von sieben K├╝nstlern in einer Auflage von je 20.000 verkaufte.
KÜNSTLER
SCHNELLSUCHE
   
NEWSLETTER ABONNIEREN
E-Mail:  
AKTUELLES
Neue Ausstellung ab dem 17. Oktober: Michel Kichka: Zweite Generation
Liebe Kunstfreunde,

am 17. Oktober startet unsere Herbstausstellung mit Zeichnungen und Originalseiten aus Michel Kichkas preisgekr├Ânter Graphic Novel "Zweite Generation". Wir laden Sie ganz herzlich zur Vernissage im Rahmen der 5. J├╝dischen Kulturtage am 17. Oktober um 16.00 Uhr ein.

17. Oktober bis 05. Dezember 2015
Michel Kichka
Zweite Generation
Die Graphic Novel gegen das Vergessen
Verkaufsausstellung mit ├╝ber siebzig Originalzeichnungen und Skizzen des preisgekr├Ânten Buches sowie ausgew├Ąhlten politischen Karikaturen des K├╝nstlers.

Ausstellungser├Âffnung:
Samstag, 17. Oktober, 16.00 Uhr
im Rahmen der 5. J├╝dischen Kulturtage

Einf├╝hrung: J├╝rgen Kaumk├Âtter, Kurator Zentrums f├╝r Verfolgte K├╝nste, Solingen

Der K├╝nstler ist anwesend

An diesem Tag ist die Galerie ab 15:30 ge├Âffnet


W├Ąhrend der Ausstellung finden auch regelm├Ą├čig kostenlose Veranstaltungen statt:

F├╝hrung:
Freitag, 30. Oktober 17.00 Uhr

Lange Nacht der B├╝cher:
Samstag, 14. November 20.00 Uhr

Finissage:
Samstag, 05. Dezember 14.00 Uhr
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei!

Wir freuen uns auf ihren Besuch
Finissage Martina Geist am 3. Oktober 2015 ab 14 Uhr
Liebe Kunstfreunde und ÔÇôfreundinnen,

eine weit beachtete und erfolgreiche Ausstellung neigt sich dem Ende zu: Die attraktiv best├╝ckte Pr├Ąsentation aktueller Arbeiten der Stuttgarter K├╝nstlerin Martina Geist biegt nach nunmehr ├╝ber zwei Monaten unwiderruflich auf die Zielgerade einÔÇŽ
Die ├╝berzeugende Qualit├Ąt der gezeigten ├ľlarbeiten auf Holz sowie der Holzschnitte auf Papier, allesamt Arbeiten mit Unikatcharakter, ihre angemessene Pr├Ąsentation in unseren R├Ąumlichkeiten und die vielen guten Gespr├Ąche haben im Ergebnis dazu gef├╝hrt, dass den Galeristen nicht nur eine erfreuliche Besucher- und Medienresonanz erfreut, sondern auch, dass bis jetzt bereits einige Arbeiten in die H├Ąnde von zufriedenen Kunstfreunden ├╝bergeben werden konnten oder zum bevorstehenden Ende der Ausstellung ├╝bergeben werden.
Nun ist f├╝r alle Afficionados zeitgen├Âssischer Kunst die Zeit gekommen, vor der Ziellinie des Projekt noch einmal zu pr├╝fen, welche m├Âgliche Erwerbungen noch entschieden werden k├Ânnen. Die Ausstellung schlie├čt am Samstag, dem 3. Oktober 2015.
Wir laden Sie sehr herzlich ein, mit uns an diesem Tag ab 14.00 Uhr diesen sch├Ânen Kunstevent gemeinsam mit Martina Geist bei einem Schluck international preisgekr├Ânten ├ťberlinger Weins ausklingen zu lassen. Die K├╝nstlerin steht Ihnen f├╝r einen Meinungsaustausch und f├╝r R├╝ckfragen zu ihrer Kunst zur Verf├╝gung. Sie freut sich gemeinsam mit den Galeristen auf einen anregenden Nachmittag mit Ihnen.

Das Galerieteam von walz kunsthandel
weiterlesen...