Antoni Tàpies


Seiten:  1  1 bis 1 (von 1)
Antoni T√†pies (geboren am 13. Dezember 1923 in Barcelona, gestorben am 6. Februar 2012 ebenda) war ein spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer. Er galt als der bedeutendste K√ľnstler des Informel seines Landes.

T√†pies gilt als einer der gro√üen K√ľnstler des letzten Jahrhunderts und als Genie der Abstraktion, er selbst sah sich dagegen stets als einfachen Amateur und als Realist. Die Begeisterung f√ľr seine Werke mit ihren schroffen, erdigen und rauhen Oberfl√§chen, bei der das Material zum Ausdruckstr√§ger wurde, ist bis heute ungebrochen. Seine Kunst ist ein Pl√§doyer f√ľr Demokratie, Meinungsfreiheit und Frieden. Im Jahr 2010 erhielt er den erblichen Adelstitel Marqu√©s de T√†pies.

Von 1946 an widmete sich der K√ľnstler, in Orientierung an Vincent van Gogh und Pablo Picasso, ganz der Malerei und wandte sich phasenweise dem Surrealismus zu. Ein einj√§hriges Stipendium in Paris brachte ihn 1950 in Kontakt mit der dortigen Kunstszene und damit neue Anregungen, so durch den Marxismus und den sozialen Realismus. Hier begegnete er der informellen Malerei und reduzierte seine k√ľnstlerischen Mittel auf das ihm Wesentliche. Gleichzeitig erweiterte er sein k√ľnstlerisches Spektrum, indem er Alltagsgegenst√§nde in seine Gem√§lde integrierte, Texturen aus Sand, Farbe und Marmorstaub modellierte. Religi√∂se Symbole wie auch magische Elemente finden sich ebenfalls in seinem Werk.

Ab 1951 unternahm er viele Reisen, auf denen er bedeutende K√ľnstler kennenlernte, wie etwa Pablo Picasso. 1969 forderte er √∂ffentlich eine unabh√§ngige Kunst und sch√∂pferische Freiheit und erzeugte damit auch in Westdeutschland, beispielsweise bei Joseph Beuys, Wirkung. Insbesondere in den 1970ern war T√†pies auch politisch aktiv. Das immer wiederkehrende Motiv der vier roten Streifen der katalanischen Flagge war sein Statement.
KÜNSTLER
SCHNELLSUCHE
   
NEWSLETTER ABONNIEREN
E-Mail:  
AKTUELLES
Neue Ausstellung ab dem 17. Oktober: Michel Kichka: Zweite Generation
Liebe Kunstfreunde,

am 17. Oktober startet unsere Herbstausstellung mit Zeichnungen und Originalseiten aus Michel Kichkas preisgekr√∂nter Graphic Novel "Zweite Generation". Wir laden Sie ganz herzlich zur Vernissage im Rahmen der 5. J√ľdischen Kulturtage am 17. Oktober um 16.00 Uhr ein.

17. Oktober bis 05. Dezember 2015
Michel Kichka
Zweite Generation
Die Graphic Novel gegen das Vergessen
Verkaufsausstellung mit √ľber siebzig Originalzeichnungen und Skizzen des preisgekr√∂nten Buches sowie ausgew√§hlten politischen Karikaturen des K√ľnstlers.

Ausstellungseröffnung:
Samstag, 17. Oktober, 16.00 Uhr
im Rahmen der 5. J√ľdischen Kulturtage

Einf√ľhrung: J√ľrgen Kaumk√∂tter, Kurator Zentrums f√ľr Verfolgte K√ľnste, Solingen

Der K√ľnstler ist anwesend

An diesem Tag ist die Galerie ab 15:30 geöffnet


Während der Ausstellung finden auch regelmäßig kostenlose Veranstaltungen statt:

F√ľhrung:
Freitag, 30. Oktober 17.00 Uhr

Lange Nacht der B√ľcher:
Samstag, 14. November 20.00 Uhr

Finissage:
Samstag, 05. Dezember 14.00 Uhr
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei!

Wir freuen uns auf ihren Besuch
Finissage Martina Geist am 3. Oktober 2015 ab 14 Uhr
Liebe Kunstfreunde und ‚Äďfreundinnen,

eine weit beachtete und erfolgreiche Ausstellung neigt sich dem Ende zu: Die attraktiv best√ľckte Pr√§sentation aktueller Arbeiten der Stuttgarter K√ľnstlerin Martina Geist biegt nach nunmehr √ľber zwei Monaten unwiderruflich auf die Zielgerade ein‚Ķ
Die √ľberzeugende Qualit√§t der gezeigten √Ėlarbeiten auf Holz sowie der Holzschnitte auf Papier, allesamt Arbeiten mit Unikatcharakter, ihre angemessene Pr√§sentation in unseren R√§umlichkeiten und die vielen guten Gespr√§che haben im Ergebnis dazu gef√ľhrt, dass den Galeristen nicht nur eine erfreuliche Besucher- und Medienresonanz erfreut, sondern auch, dass bis jetzt bereits einige Arbeiten in die H√§nde von zufriedenen Kunstfreunden √ľbergeben werden konnten oder zum bevorstehenden Ende der Ausstellung √ľbergeben werden.
Nun ist f√ľr alle Afficionados zeitgen√∂ssischer Kunst die Zeit gekommen, vor der Ziellinie des Projekt noch einmal zu pr√ľfen, welche m√∂gliche Erwerbungen noch entschieden werden k√∂nnen. Die Ausstellung schlie√üt am Samstag, dem 3. Oktober 2015.
Wir laden Sie sehr herzlich ein, mit uns an diesem Tag ab 14.00 Uhr diesen sch√∂nen Kunstevent gemeinsam mit Martina Geist bei einem Schluck international preisgekr√∂nten √úberlinger Weins ausklingen zu lassen. Die K√ľnstlerin steht Ihnen f√ľr einen Meinungsaustausch und f√ľr R√ľckfragen zu ihrer Kunst zur Verf√ľgung. Sie freut sich gemeinsam mit den Galeristen auf einen anregenden Nachmittag mit Ihnen.

Das Galerieteam von walz kunsthandel
weiterlesen...